Kategorien
Aktuelles

Kinder Ferienfreizeit 2022

Geschick und Kraft waren bei der Kinder-Ferienfreizeit der Feuerwehr und Wasserwacht Waltendorf am Freitag Nachmittag von den Kindern gefordert. Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz. Die beiden Waltendorfer Hilfsorganisationen hatten im Rahmen der Ferienfreizeit der Gemeinde Niederwinkling unter dem Motto „Feuer und Wasser“ Kinder im Alter von 6 – 12 Jahren zu einem gemeinsamen Nachmittag eingeladen. Aufgeteilt in drei Gruppen durchliefen die 21 Kinder vorbereitete Stationen. Bei der Feuerwehr war Geschick gefragt um einen Ball mit dem Wasserstrahl, gespeist aus dem Verteiler der Kinderfeuer, durch einen Parcours zu manövrieren, ein kleines Ziel zu treffen um das fiktive Feuer zu löschen und Bälle von Absperrkegeln zu spritzen. Bei der Wasserwacht ging es mit dem Motorrettungsboot rasant über die Wellen der Donau. Eine Mordsgaudi für Groß und Klein. An der dritten Station bei der Feuerwehr war Kraft zum Aufbau eines Löschaufbaus gefragt. Unterstützt durch die Jugendfeuerwehr durften die Kinder das große Feuerwehr Equipment hautnah ausprobieren.

Gestärkt mit Würstlsemmeln zum Abschluss wurden die Kinder am Abend wieder von den Eltern in Empfang genommen, denen die Kinder vom spannenden Nachmittag vorschwärmten.

Kategorien
Aktuelles

Tag des Schwimmabzeichens im Freibad Niederwinkling

Am Sonntag, 05.09 fand im Freibad Niederwinkling der Tag des Schwimmabzeichens statt. Die Wasserwacht Ortsgruppe Waltendorf bietet jährlich an diesem Tag der Öffentlichkeit an Schwimmabzeichen abnehmen zu lassen.

20 Kinder fanden sich am Nachmittag im Freibad ein um die Disziplinen für eines der begehrten Schwimmabzeichen zu bewältigen. Am Ende des Aktionszeitraums konnten durch die Schwimmausbilder Markus Ebner und Andreas Habicht drei Seepferdchen, 11 Seeräuber und jeweils drei deutsche Schwimmabzeichen in Bronze und Silber überreicht werden.

Kategorien
Aktuelles

Ausbildungstag zum Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst

Am Samstag, 07.08 fand in Waltendorf der erste Teil der Ausbildung zum Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst in der Kreiswasserwacht Straubing-Bogen statt. In vier Unterrichtseinheiten wurde am Vormittag die Theorie zu den Praxisübungen an der Donau am Nachmittag besprochen. Nachmittags ging es dann bei der praktischen Umsetzung zur Sache.

In drei Gruppen wurde die Suche nach untergegangenen Personen, die Rettung von Land mittels Wurfsack und die Rettung eines Verunglückten vom Motorboot aus geübt. Dabei wurden verschiedene Methoden, u.a. die schnelle Crashrettung und eine möglichst schonende Methode, vermittelt und geübt.

Ende jedes Übungsdurchgangs war die Übergabe des Verunglückten an Land. Nächste Woche wird die Ausbildung noch mit Übungen im Freibad und der HLW/AED-Ausbildung fortgesetzt.

HINTERGRUNDINFO:

Der Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst ist die Basisausbildung für jede Einsatzkraft in einer Schnell-Einsatz-Gruppe der Wasserwacht. Diese Ausbildung kann nach ablegen des Deutschen Rettungsschwimmabzeichens in Silber und dem Schnorchelabzeichen absolviert werden. Im weiteren Verlauf kann dann die Sanitätsdienstgrundausbildung und der Wasserretter-Lehrgang absolviert werden. Daran kann dann mit den Fachdienstausbildungen (z.B. Motorboot, Tauchen) angeknüpft werden.